Direkt zum Inhalt

Adverbialsätze

7. Klasse Dauer: 50 Minuten

Was sind Adverbialsätze?

In der nächsten Klassenarbeit kommen Adverbialsätze dran und du weißt noch nicht so recht, was alles dazu gehört? In diesem Lernweg erklären wir dir alles, was du zum Thema Adverbialsätze wissen musst.

Man spricht von Adverbialsätzen, wenn der Teilsatz an die Stelle einer adverbialen Bestimmung tritt. Ein Adverbialsatz antwortet auf die Fragen: Wo?, Wann?, Wie?, Warum usw. Adverbialsätze werden in aller Regel durch eine Konjunktion eingeleitet. Wie du Konjunktionalsätze bildest, kannst du dir in dem passenden Lernweg ansehen.

Bei der Abfassung von Texten muss man sich manchmal über­legen, was stilistisch besser passt: die adverbiale Bestimmung als Wortgruppe oder als Nebensatz. Beispiele hierfür sind: „Nach der Reparatur des Autos fuhren sie in den Urlaub.“ (Wortgruppe) versus „Nachdem das Auto repariert worden war, fuhren sie in den Urlaub.“ (Nebensatz)

Die interaktiven Übungen und original Klassenarbeiten zu den Satzarten helfen dir dabei, dich auf den nächsten Test vorzubereiten!

Kausalsatz, Konditionalsatz, Finalsatz und Temporalsatz

Video wird geladen...
Bewertung

Kausalsatz, Konditionalsatz, Finalsatz und Temporalsatz

Kausalsatz, Konditionalsatz, Finalsatz und Temporalsatz

Kausalsatz, Konditionalsatz, Finalsatz und Temporalsatz

Konsekutivsatz, Konzessivsatz, Adversativsatz, Modalsatz und Lokalsatz

Video wird geladen...
Bewertung

Konsekutivsatz, Konzessivsatz, Adversativsatz, Modalsatz und Lokalsatz

Konsekutivsatz, Konzessivsatz, Adversativsatz, Modalsatz und Lokalsatz

Konsekutivsatz, Konzessivsatz, Adversativsatz, Modalsatz und Lokalsatz

Wie du Adverbialsätze bildest

Video wird geladen...
Bewertung

Adverbialsätze bilden

Adverbialsätze bilden

Adverbialsätze bilden

Schlussrunde: Adverbialsätze

Schlussrunde: Adverbialsätze

Schlussrunde: Adverbialsätze

Was du wissen musst

  • Wie bestimmt man Adverbialsätze?

    Es gibt neun verschiedene Arten von Adverbialsätzen. Wie hält man diese nun auseinander? Das ist ganz einfach, denn sie haben alle unterschiedliche Funktionen und bestimmte Konjunktionen, durch welche sie eingeleitet werden. In der folgenden Tabelle kannst du die Adverbialsätze aufgelistet sehen zusammen mit dem, was sie angeben, typischen Konjunktionen und Beispielsätzen:

    Adverbialsatztyp

    Was wird angegeben?

    typische Konjunktionen

    Beispielsatz

    Kausalsatz

    Grund oder Ursache

    weil, da

    „Ich habe keinen Hunger, da ich gefrühstückt habe.“

    Konditionalsatz

    Bedingung oder Voraussetzung

    wenn, falls, sofern

    Wenn du du willst, gehen wir zusammen in den Supermarkt.“

    Finalsatz

    Ziel oder Absicht

    damit, dass, um

    „Pass auf, dass du nichts vergisst.“

    Temporalsatz

    Zeitpunkt oder Zeitdauer

    als, nachdem, während, seit, ehe, bevor

    Als wir endlich zu Hause ankamen, waren alle müde.“

    Konsekutivsatz

    Folge oder Wirkung

    sodass, dass

    „Leider hatte der Zug Verspätung, sodass ich den Anschluss nicht mehr erreicht habe.“

    Konzessivsatz

    Einräumung

    obwohl, obgleich, obschon, auch wenn, wenn gleich

    Obwohl das Wetter schlecht ist, gehen wird wandern.“

    Adversativsatz

    Gegenüberstellung

    während, wenn, anstatt, außer dass, wohingegen

    Während ich am liebsten Schokolade mag, wird dir davon übel.“

    Modalsatz

    genauere Umstände

    indem, wobei, dadurch dass, wie

    „Er begann seine Rede, indem er die Zuhörer begrüßte.“

    Lokalsatz

    Ort oder Richtung

    wo, wohin, woher

    „Du kannst gehen, wohin du willst.“

  • Wie löst man Übungen zu Adverbialsätzen?

    Beim Lösen von Übungen zu Adverbialsätzen helfen dir diese Punkte:

    • Ein Adverbialsatz kann nur vorhanden sein, wenn es einen Nebensatz gibt.
    • Nicht jeder Nebensatz ist allerdings ein Adverbialsatz, denn es gibt auch andere Nebensätze, die genauere Angaben zu etwas machen.

    ⇒ z. B. ein Relativsatz: „Meine Schwester weiß genau, was ich am liebsten esse.“

    • Präge dir die Konjunktionen der verschieden Adverbialsatzkategorien ein, z. B.

    während für Temporal-, aber auch Adversativsatz

    woher für Lokalsatz

    indem für Modalsatz 

    • Überlege dir, was der Adverbialsatz ausdrücken möchte (z. B. eine Gegenüberstellung, einen Ort, einen Grund etc.)
  • Warum braucht man Adverbialsätze?

    Das wirkt kompliziert und ziemlich theoretisch? Ist es aber eigentlich gar nicht, denn Adverbialsätze kommen in unseren täglichen Gesprächen ständig vor. Sie präzisieren unsere Aussagen und bereichern so unsere Konversationen.

    Eine Methode, die verschiedenen Arten von Adverbialsätzen mit ihren zugehörigen Konjunktionen zu üben, wäre es, diese bewusst zu verwenden. So kannst du dir für jeden Tag einen Typ Adverbialsatz vornehmen und versuchen, ganz geplant mindestens 5 Sätze (am besten mit unterschiedlichen Konjunktionen) zu formulieren.

    Versuche auch zu analysieren, welche Adverbialsätze deine Mitmenschen benutzen oder welche in deinem Buch oder Comic etc. auftauchen.