Direkt zum Inhalt

ille (Pronomen)

1. Lernjahr ‐ Abitur

Das Pronomen ille gehört zur Unterwortart „Demonstrativpronomen“.

 

Deklination

Der Stamm des Pronomens ille ist ill-. Seine Deklination gleicht in allen Formen dem Pronomen iste und in den meisten Formen den Adjektiven der ō/ā-Deklination. Folgende Formen weichen vom Adjektiv ab:

• Der Nom.Sg. des Maskulins und Neutrums enden auf -e bzw. -ud. Dabei gehört -ud zu den typischen Pronominalendungen des Nom./Akk.Sg.n. mit Auslaut d (vergleiche ist-ud, qu-od, qu-id). Beim Neutrum muss der Akk.Sg. gleich dem Nom.Sg. sein, also ebenfalls illud.

• Der Gen.Sg. und Dat.Sg. aller drei Genera haben die Pronominalendungen -īus bzw. -ī.

 

Bedeutung

(1) (im Raum:)  jener (was sich fern vom Sprecher befindet)
(2) (in der Zeit:)  jener = der damalige
(3) (im Text:)  jener = ersterer, der zuerst genannte
(4) (abstrakt:)  der bekannte, der (auch als Ersatz für den bestimmten Artikel).