Direkt zum Inhalt

Söldner

1. Lernjahr ‐ Abitur

Söldner, von Heerführern angeworbene und gegen Bezahlung (Sold) kämpfende Soldaten. Die meisten Soldaten im Dreißigjährigen Krieg waren Söldner. Ihre Versorgung war häufig sehr schlecht, aber noch stärker vom Krieg betroffen war die einfache Bevölkerung, vor allem die Bauern. Da der Sold und die Verpflegung für die Soldaten häufig ausblieben, „versorgten“ sie sich selbst, indem sie Dörfer und Städte plünderten. Die stehenden Heere im Zeitalter des Absolutismus waren überwiegend Söldnerheere.


Schlagworte

  • #Geschichte
  • #Der Wandel des Weltbildes in der frühen Neuzeit
  • #Glaube in Europa
  • #Söldner
  • #Dreißigjähriger Krieg