Direkt zum Inhalt
Lexikon

Fremdwörter

5. Klasse – Abitur

Allgemein

Der Wortschatz einer Sprache ist in ständiger Bewegung: Aus anderen (fremden) Sprachen werden Wörter in die deutsche Sprache übernommen. Man nennt diese Wörter Fremdwörter. Fremdwörtern merkt man ihre Herkunft noch an, und zwar

  • an fremdartigen Lauten (Computer, Psyche, Montage)
  • an anderer Betonung (Telefon, Frisör)
  • an der fremdartigen Schreibweise (Psyche, nicht Psüche; Jeans, nicht Dschiens).

Bei vollständigen Wörtern und bei den einzelnen Silben fon/phonfot/phot und graf/graph kann man zwischen zwei Schreibungen wählen.

Beispiele: Cousine – Kusine, Spaghetti – Spagetti, Megafon – Megaphon, Fotokopie – Photokopie, Biografie – Biographie

Fremdwörter aus dem Englischen

Bei Fremdwörtern aus dem Englischen unterscheidet sich die Schreibung von der Aussprache

  • ee wird als langes i gesprochen Beispiele: Teenager, Jeep  
  • ea wird meist auch als langes i gesprochen Beispiele: Jeans, Freak (Ausnahme: Sweatshirt)  
  • y wird als ei gesprochen Beispiele: Byte, Recycling  
  • i wird ebenfalls oft als ei gesprochen Beispiele: Design, Highlight

Verbindungen aus Adjektiv + Substantiv werden getrennt geschrieben, wenn man beide Bestandteile betont, sie können aber auch zusammengeschrieben werden, wenn die Betonung auf dem ersten Teil liegt.  Beispiele: Electronic Banking, New Economy, Top Ten, Public Viewing, Sudden Death, Hardrock – Hard Rock, Hotdog – Hot Dog, Fast Food – Fastfood, Flatrate – Flat Rate Verbindungen aus Verb + Adverb werden mit Bindestrich oder zusammengeschrieben. Beispiele: Blackout – Black-out, Play-back – Playback, Countdown – Count-down, Layout – Lay-out

Fremdwörter aus dem Französischen

Die Schreibung von französischen Fremdwörten unterscheidet sich in der Regel von der Aussprache. Gesprochen wird meist:

  • ou als u Beispiele: Route, Tourist, aber auch: Cousine – Kusine  
  • ai ähnlich wie das deutsche ä Beispiele: Palais, Saison  
  • ill als lj oder ij Beispiele: Medaille, Taille  
  • g vor e oder i als [ʒ] Beispiele: Ingenieur, Garage, Passagier

Mehrteilige Fremdwörter

In mehrteiligen Substantiven werden der Wortanfang und die substantivischen Bestandteile großgeschrieben.  Beispiele: Duty-free-Shop, Walkie-Talkie, Small Talk, Alter Ego, Corpus Delicti, Ultima Ratio