Direkt zum Inhalt

Schlaf

5. Klasse ‐ Abitur

Schlaf: Im Schlaf befindet sich der gesamte Organismus in einem Erholungsvorgang mit herabgesetztem oder aufgehobenem Bewusstsein, entspannter Ruhelage und  Umstellung verschiedener vegetativer Körperfunktionen (Verlangsamung der Atmung, Erniedrigung des Blutdrucks). Ebenso wie die Aufmerksamkeit im Wachen variieren kann, ändert sich auch die Schlaftiefe, kenntlich an der Stärke des zur Unterbrechung des Schlafes erforderlichen Weckreizes. Mithilfe des Elektroencephalogramms (EEG) lassen sich die folgenden Schlafstadien unterscheiden: Tiefschlaf (Stadium E): fast ausschließlich mit langsamen, großamplitudigen Deltawellen; mitteltiefer Schlaf (Stadium D): mit Deltawellen und  K-Komplexen; Leichtschlaf (Stadium C): mit Deltawellen und sog. Schlafspindeln; Einschlafen (Stadium B): mit flachen Thetawellen (und Rückgang des Alpharhythmus); das entspannte Wachsein (Stadium A) schließlich ist durch Vorherrschen des Alpharhythmus gekennzeichnet.


Schlagworte

  • #Ruhe
  • #Schlaf
  • #EEG