Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Mathe

Runden

Runden bedeutet, bei einer Dezimalzahl die „hinteren“ Nachkommastellen wegzulassen bzw. auf null zu setzen. Manchmal werden auch große ganze Zahlen gerundet. Dabei gilt die folgende Regel:

  • Liegt die erste wegfallende Ziffer zwischen 0 und 4, bleibt die letzte nicht wegfallende Ziffer unverändert (abrunden).
  • Liegt die erste wegfallende Ziffer zwischen 5 und 8, wird die letzte nicht wegfallende Ziffer um eins erhöht (aufrunden).

Achtung: Wenn die ersten beiden wegfallenden Ziffern „49“ lauten, wird abgerundet!

Beispiele:

\(4,5948 \approx 4,595\)

\(-14,2112 \approx -14,2\)

\(3,149 \approx 3,15\), aber  \(3,149 \approx 3,1\)

\(235.974.330 \approx 236.000.000 = 236,0 \text{ Millionen}\)

Man sollte nach Möglichkeit beim Runden immer das „Ungefähr-gleich-Zeichen“ verwenden (\(\approx\)), um z. B. bei Nicht-Dezimalbrüchen und irrationalen Zahlen zu zeigen, dass keine exakte Gleichheit besteht.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Mathethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel