Direkt zum Inhalt

Was solltest du über Adjektive zu to be, to seem, to feel, to stay wissen?

Unterschiedliche Wortarten kann man in Sätzen miteinander kombinieren. Dies trifft auch auf Verben zu. Bei vielen Verben gilt: Wenn wir das Verb näher beschreiben, nutzen wir ein Adverb. Einige englische Verben sind jedoch besonders: Sie stehen zusammen mit einem Adjektiv.

Die Rede ist von den sogenannten static verbs. To be, to feel, to seem, to stay sind solche static verbs. Wie verwendet man nun diese Verben? Genau das lernst du in diesem Lernweg. Wir erklären dir, wie man die Verben to be, to seem, to feel, to stay mit Adjektiven verwendet und wie man Übungen dazu löst.

Wenn du dir alle Informationen angesehen hast, dann kannst du gerne in deinem eigenen Tempo mit unseren interaktiven Übungen üben. Im Abschluss kannst du dein Wissen sogar in einer unserer Klassenarbeiten zum Thema Verben testen. Fang also an und bleib neugierig! – Just begin and stay curious!

Wie du mit Adjektiven zu den Verben to be, to seem, to feel und to stay umgehst

Video wird geladen...

Adjektive und die Verben to be, to seem, to feel und to stay

Was du wissen musst

  • Wie gehst du mit Adjektiven zu to be, to seem, to feel, to stay um?

    Zunächst solltest du ein paar Dinge über die Wortarten wissen, die hier wichtig sind. Dann kannst du auch bald Übungen zu to be, to seem, to feel, to stay mit Adjektiven lösen.

    1. to be (sein), to seem (scheinen), to feel (fühlen) und to stay (bleiben) sind Verben.
    2. Sie stehen mit Adjektiven, z. B. calm (ruhig), happy (glücklich), healthy (gesund), friendly (freundlich).

    I feel quite healthy today. – Ich fühle mich heute ziemlich gesund. (to feel)

    → Your dog is so calm. I like that. – Dein Hund ist so ruhig. Ich mag das. (to be)

    → This English class seems useful to me. – Dieser Englischunterricht erscheint mir sinnvoll. (to seem)

    Das bedeutet, dass man bei den static verbs wie to be, to feel, to seem, to stay ein Adjektiv verwendet anstatt eines Adverbs.

    Achtung

    Bei anderen Verbarten stehen Verben gemeinsam mit dem Adverb.

    I walk slowly. – Ich laufe langsam.

    Achtung

    Adjektive können wir auch als Attribut verwenden, dann gehören sie nicht zu einem Verb, sondern beschreiben ein Substantiv näher.

    I see a beautiful flower over there! – Ich sehe eine schöne Blume dort drüben!

  • Wie löst man Übungen mit Adjektiven zu to be, to seem, to feel, to stay?

    Um nun zu üben, wie man mit den Verben to be, to feel, to stay, to seem und Adjektiven umgeht, ist der wichtigste Schritt, das Verb zu erkennen.

    Sieh dir immer genau an, ob in der Übung wirklich ein static verb steht oder ob es sich um ein anderes Verb handelt. To seem steht zum Beispiel mit einem Adjektiv, aber to walk steht mit einem Adverb. Wenn du übst, dann mache dir diesen Unterschied bewusst, bevor du ein Adjektiv oder Adverb einsetzt.

    Paul seems happy. – Paul scheint glücklich zu sein. (static verb: to seem, mit Adjektiv)

    Paul sings happily. – Paul singt glücklich („auf glückliche Weise“). (kein static verb, mit Adverb).

    Tipp

    Du kannst mit einem kleinen Trick prüfen, ob es sich um ein static verb wie to be, to seem, to feel, to stay handelt: Schau, ob man das Adjektiv bzw. Adverb auf Deutsch mit „auf xxx Weise“ ausdrücken kann. In den Beispielsätzen oben siehst du: Bei einem dynamischen Verb mit Adverb kann man „auf glückliche Weise“ sagen. Bei einem static Verb würde dies jedoch nicht gut klingen.

  • Welche Verben außer to be, to seem, to stay stehen noch mit Adjektiven?

    Grundsätzlich kann man sagen, dass alle statischen Verben mit Adjektiven stehen. Das sind Verben des Seins, der Sinneswahrnehmung, des Scheinens und Erscheinens und Verben des Werdens.

    Die Tabelle zeigt dir, welche englischen Verben mit Adjektiv anstatt mit Adverb stehen:

    Verb Übersetzung Kategorie
    to be sein Verb des Seins
    to get werden Verb des Werdens
    to become werden Verb des Werdens
    to stay bleiben Verb des Bleibens
    to remain bleiben Verb des Bleibens
    to seem scheinen Verb des (Er-)Scheinens
    to appear erscheinen Verb des (Er-)Scheinens
    to smell riechen Sinneswahrnehmung
    to feel fühlen Sinneswahrnehmung
    to sound klingen Sinneswahrnehmung
    to look schauen Sinneswahrnehmung
    to taste schmecken Sinneswahrnehmung

    Wie immer im Leben gibt es auch Ausnahmen. Einige Verben können mit Adjektiv oder Adverb stehen. Dann haben sie jeweils eine andere Bedeutung. 

    Verb mit Adjektiv mit Adverb
    to look look good = gut aussehen (hübsch) look well = gut aussehen (gesund)
    to feel feel good = sich gut fühlen feel well = gut fühlen können (Tastsinn), / sich gesund fühlen
    to smell smell good = gut / lecker riechen smell well = gut riechen können (Geruchssinn)
    to taste taste good = gut / lecker schmecken taste well = gut (ab)schmecken können (Geschmackssinn)
    to sound 

    sound good = gut klingen

     

    sound well = gesund klingen (wie am Telefon: He sounded well today when I talked to him.)
  • Warum ist es wichtig, sich mit Adjektiven zu to be, to seem, to feel, to stay auszukennen?

    Du solltest wissen, wann du ein englisches Adjektiv mit einem Verb kombinierst, um dich richtig auszudrücken. Zum Beispiel kannst du sagen, wie etwas für dich ist oder wie etwas aus deiner Sicht klingt.

    Stelle dir vor, dass du in den Ferien in England bist. Deine neue englische Freundin fragt dich: „Shall we go to the lake? I would like to take a swim. How does this sound to you?“ – „Sollen wir zum See gehen? Ich würde gerne eine Runde schwimmen gehen. Wie klingt das für dich?“

    Wenn du auch Lust hast zu schwimmen, dann kannst du antworten: Yeah, that sounds great to me. Let's go! - „Ja, das klingt super für mich. Lass uns gehen!

    Mit statischen Verben wie to be, to feel, to seem, to stay kannst du also auf alltägliche Fragen antworten und unter anderem deine Meinung und Wahrnehmung ausdrücken.