Direkt zum Inhalt
Lexikon

Koalitionskriege

1. Lernjahr ‐ Abitur
Koalitionskriege, die Kriege der verbündeten europäischen Monarchien gegen das Frankreich der Französischen Revolution und zur Zeit Napoleon Bonapartes von 1792 bis 1814. 

Verschiedene Koalitionen gegen Frankreich

Im 1. Koalitionskrieg von 1792 bis 1797 kämpfte Frankreich gegen Österreich und Preußen, im 2. Koalitionskrieg von 1799 bis 1802 gegen Österreich, Russland, Portugal und England. Diese beiden Koalitionskriege werden auch Revolutionskriege genannt. Auch als Napoleonische Kriege werden die kriegerischen Auseinandersetzungen zu Zeiten der Herrschaft Napoleons bezeichnet (1799 bis 1814). Dazu zählen auch der 3. Koalitionskrieg 1805 gegen Österreich, Russland, Schweden und England, der 4. Koalitionskrieg 1806/07 gegen Preußen und der 5. Koalitionskrieg 1809 gegen Österreich. Die Kriege der sechsten und siebten Koalition von 1812 bis 1815 gegen das napoleonische Frankreich heißen auch Befreiungskriege.

Die Revolutionskriege

Im April 1792 begannen die Koalitionskriege (in Frankreich Revolutionskriege genannt) zunächst gegen Preußen und Österreich, 1793 gegen Großbritannien, Spanien und das Heilige Römische Reich Deutscher Nation. Es sollte von inneren Problemen (z.B. politische Zerstrittenheit) abgelenkt werden. 
Mit der Kriegserklärung Frankreichs an Österreich am 20.4.1792 hofften die Revolutionäre auf eine Festigung ihrer Revolution, der französische König auf eine Wiederherstellung der Monarchie durch die ausländischen Mächte.
1792 folgten Hunderttausende Franzosen dem Aufruf der Nationalversammlung und meldeten sich als Freiwillige zur Armee. Das Lied eines Marseiller Freiwilligenverbands wurde zur französischen Nationalhymne (Marseillaise). Im August 1793 wurde in Frankreich die allgemeine Wehrpflicht („levée en masse“) eingeführt. Dies bedeutete eine Umwälzung im Kriegswesen, sodass die französische Armee ihren Gegnern zahlenmäßig überlegen wurde.
Frankreich siegte im ersten Koalitionskrieg, besetzte die österreichischen Niederlande und das linksrheinische Reichsgebiet, schloss 1795 Frieden mit Preußen und Spanien und 1797 mit dem von Napoleon geschlagenen Österreich.
Im 2. Koalitionskrieg wurde Frankreich zunächst von Großbritannien in einem Seekrieg besiegt. Die 2. Koalition zerfiel mit dem Rückzug Russlands 1799.