Direkt zum Inhalt
Lexikon

Deutsche Arbeitsfront

1. Lernjahr ‐ Abitur

Deutsche Arbeitsfront, Abkürzung DAF, am 10.5.1933 gegründete nationalsozialistische Organisation, die an die Stelle der Gewerkschaften trat. Die Mitglieder der Gewerkschaften wurden zwangsweise in die DAF eingegliedert. Betriebsräte wurden aufgelöst und durch DAF-Funktionäre ersetzt. Eine Unterorganisation der DAF war Kraft durch Freude. Die DAF war Teil der Umorganisation der Wirtschaft im Sinne der nationalsozialistischen Ideologie.

Das Gesetz über Treuhänder der Arbeit vom 19.5.1933 regelte die Arbeitsverträge. Die Tarifautonomie wurde durch staatlichen Zwang ersetzt. Per Gesetz vom 29.11.1933 erfolgte die Einführung von Pflichtinnungen und des Führerprinzips im Handwerk.