Direkt zum Inhalt
Lexikon

Satzreihe

5. Klasse ‐ Abitur

Eine Satzreihe (Parataxe) besteht im Gegensatz zu einem Satzgefüge aus einer Verbindung von zwei oder mehreren selbstständigen, gleichrangigen Hauptsätzen. Hauptsätze kann man mit Semikolon, Komma und/​oder einer nebenordnenden Konjunktion zu einer Satzreihe verbinden. Damit wird verdeutlicht, dass die einzelnen Hauptsätze inhaltlich aufeinander bezogen sind. Bei den nebenordnenden Konjunktionen und oder oder kann das Komma entfallen.

Beispiele: Der Schreck fuhr uns in die Glieder, das Lachen erstarb uns auf den Lippen. (Komma) Der Film war gut, doch es fehlte der Humor. (Komma) Es schellt, der Lehrer betritt die Klasse, der Unter­richt beginnt. (Komma) Der Unterricht beginnt, denn es hat geschellt. (nebenordnende Konjunktion + Komma) Es hat geschellt, daher beginnt der Unterricht. (nebenordnende Konjunktion + Komma) Es hat geschellt und der Unterricht beginnt. (nebenordnende Konjunktion)

 


Schlagworte