Direkt zum Inhalt
Lexikon

Kameraperspektive (Film)

5. Klasse ‐ Abitur

Bei der Kameraperspektive geht es darum, aus welcher Position bzw. Perspektive Personen und Gegenstände gefilmt werden. Dies kann von oben, von unten, aus der Nähe oder der Ferne oder sogar über die Schulter eines anderen sein.

Da auch ein Spielfilm ein fiktives Geschehen darstellt, kann er unter ähnlichen Kriterien bearbeitet werden wie ein literarischer Text. Hierbei ist besonders zu beachten, dass der Film ein spezifischer, besonders komplexer "Text" ist, in dem unterschiedliche Teile zusammenwirken wie zum Beispiel Handlung, Sprache und Ton, Bewegung, Musik oder Farbe.

Besonders bei der Filmanalyse ist es wichtig, die folgenden spezifischen Aspekte mit einzubeziehen:

  • Darstellung von Personen und Gegenständen
  • Kameraeinstellungen
  • Kameraperspektive
  • Darstellung von Handlungsraum sowie Zeit/Zeitablauf
  • Gestaltung des Tons
  • Einsatz von Lichteffekten
  • technische Effekte

 

 


Schlagworte