Direkt zum Inhalt

[zu griech. chloros »gelbgrün«]: Chemisches Element der VII. Hauptgruppe, Zeichen Cl, OZ 17, relative Atommasse 35,45, Mischelement.

Physikalische Eigenschaften: Gelbgrünes Gas, das in Form von Chlormolekülen, Cl2, vorliegt; Dichte (bei 0 °C) 3,21 g/l, Fp. -101,5 °C, Sp. -34,04 °C; in Wasser ist Chlor mäßig löslich (Chlorwasser).

Chemische Eigenschaften: Sehr reaktionsfähiges Halogen, das sich mit fast allen Elementen, am heftigsten mit Alkalimetallen, verbindet. Chlor riecht stechend und ist sehr giftig. Es tritt in Verbindungen in den Wertigkeitsstufen -1, +1, +3, +5 und +7 auf.

Gewinnung: Durch Chloralkalielektrolyse aus Natriumchlorid, NaCl

Verwendung: Zur Desinfektion von Wasser, zum Bleichen von Papier und Textilien, zur Herstellung vieler anorganischer und organischer Chlorverbindungen, z. B. Salzsäure, Chloride, Chlorate, Phosgen, Chlorkohlenwasserstoffe usw.