Direkt zum Inhalt
Lexikon

Chromatiden

5. Klasse ‐ Abitur

Chromatiden: die beiden am Centromer zusammenhängenden Spalthälften eines Chromosoms. Die Chromatiden bestehen aus einem DNA-Doppelstrang mit den begleitenden Proteinen.  Vor dem Eintritt in die Meiose oder Mitose repliziert sich jedes Chromosom und bildet die lichtmikroskopisch sichtbaren Schwesterchromatiden.