Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Mathe

Längeneinheiten

Längeneinheiten sind Vergleichswerte, mit den man Abstände oder Streckenlängen zahlenmäßig angeben kann. Die Grundeinheit oder Basiseinheit heißt Meter (m). Früher war 1 m als ein Vierzigmillionstel des Erdumfangs festgelegt, heute wird die Einheit auf ziemlich komplizierte, aber dafür umso genauere Weise mithilfe der Lichtgeschwindigkeit definiert.

Für Längen, die deutlich größer oder kleiner als ein Meter sind, benutzt man Einheitenvorsätze:

1 Millimeter = 1 mm = \(\displaystyle \frac{1}{10}\) cm
1 Zentimeter = 1 cm = 10 mm = \(\displaystyle \frac{1}{10}\) dm
1 Dezimeter = 1 dm = 10 cm = \(\displaystyle \frac{1}{10}\) m
1 Meter = 1 m = 10 dm = \(\displaystyle \frac{1}{1000}\) km
1 Kilometer = 1 km = 1000 m

Beispiele:
123,56 dm = 1235,6 cm
5689,74 dm = 0,568974 km

Längeneinheiten - Abbildung 1

Längeneinheiten spielen auch bei der Angabe von Flächeninhalten und Volumina (Rauminhalten) eine wichtige Rolle: dort lauten die Basiseinheiten Quadratmeter (m2) bzw. Kubimeter (m3).

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Mathethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel