Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Latein

Konsonant

Andere Bezeichnung:  Mitlaut

 

Über das Wort „Konsonant“

Genus, Betonung:  der Konsonant
Plural:  die Konsonanten
Abkürzung:  Kons., K.
Herkunft:  von lat. (littera) cōnsonāns zusammenklingender/mitklingender Buchstabe, Konsonant (Im ungenauen Begriffssystem des Altertums wurde nicht zwischen Buchstaben und Sprachlauten unterschieden.)

 

Definition

Ein „Konsonant“ ist ein Sprachlaut, der nicht als Silbengipfel verwendet ist.

Erläuterungen:  
 Der Silbengipfel ist die Stelle in einer Sprechsilbe, die die höchste Klangfülle (= Schallfülle) besitzt.
 Der Konsonant (= „Mitklingender“, Mitlaut) hat seinen Namen also daher, dass er nicht alleine gesprochen wird, sondern nur in Verbindung mit einem klangreicheren Laut, einem Sonanten.
 Das Gegenstück zum Konsonanten (also der Laut, der den Silbengipfel bildet) heißt Sonant (= „Klingender“) oder Autosonant (= „Selbstklingender“, Selbstlaut). Als (Auto-)Sonanten können in den meisten Sprachen nur Vokale verwendet werden (im Deutschen aber auch m, n, l; z.B.: welchem ['vɛlçm], Hosen ['ho:zn], Ampel ['ampl]). 

 

Bestand an Konsonanten

Im Lateinischen werden folgende Laute als Konsonanten verwendet (in eckigen Klammern [ ] geben wir, wo es nötig ist, die Aussprache der Buchstaben in Lautschrift an):

(1)  Verschlusslaute (= Plosive = Okklusive):
       p, bt, d, c [k], [g, ŋ], qu [kw], gu [gw]
       Beachte, dass x nur eine abkürzende Schreibweise für cs [ks] ist!

(2)  Reibelaute (= Frikative)
       f, s, h

(3)  Fließlaute (= Liquiden)
       l, r

(4)  Nasenlaute (= Nasalkonsonanten, meist einfach „Nasale“ genannt)
       m, n [n, ŋ]

(5)  Vokale
Im Lateinischen können auch Vokale als Konsonanten gebraucht werden, nämlich die Vokale i und u. In konsonantischer Verwendung nennt man sie oft „Halbvokale“. In Schulbüchern schreiben wir heute das konsonantische lateinische u meist als v. Z.B.:
  ÷ iam schon, gesprochen ungefähr wie „jamm“; hier ist der Vokal a 
     Sonant (d.h. Silbengipfel), während i und m sich als Konsonanten 
     mit dem a zu einer Silbe verbinden.
  ÷ vel oder, ursprünglich gesprochen wie englisch „well“, wobei das
     v (englisch w) nichts anderes als ein konsonantisches u ist; hier
     ist der Vokal e Sonant, während v und l sich als Konsonanten
     mit dem e zu einer Silbe verbinden.
 

Mehr über die lateinischen Konsonanten erfährst du unter Lautsystem.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Lateinthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel