Direkt zum Inhalt
Lexikon

Polnische Teilungen

1. Lernjahr ‐ Abitur

Polnische Teilungen, die mehrmalige Aufteilung Polens in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts unter den benachbarten Mächten Preußen, Österreich und Russland, bis es als Staat aufhörte zu existieren.

Bei der Ersten Polnische Teilung 1772 nutzten Preußen, Österreich und Russland einen Bürgerkrieg in Polen zum Einschreiten und verleibten sich ein Viertel des polnischen Gebiets ein. In der Zweiten Polnischen Teilung 1793 teilten sich Russland und Preußen große Stücke Polens untereinander auf. Es verblieb nur noch ein kleiner Reststaat. Mit der Dritten Polnischen Teilung 1795 verschwand Polen als eigenständiger Staat von der Landkarte Europas und erstand erst wieder 1918 nach dem Ersten Weltkrieg als Republik.

1796 entstand das Lied „Noch ist Polen nicht verloren“, das im folgenden Jahrhundert diverse polnische Aufstände begleitete und nach 1918 zur Nationalhymne Polens wurde.