Direkt zum Inhalt
Klassenarbeit

Absolutismus und Aufklärung (1)

7. ‐ 8. Klasse 25 Minuten
  • Aufgabe 1

    1 Minute 1 Punkte
    einfach

    Wer ist auch als der „Sonnenkönig“ bekannt?

  • Aufgabe 2

    2 Minuten 2 Punkte
    mittel

    Woraus leitet ein absolutistischer Herrscher seinen Machtanspruch ab?

  • Aufgabe 3

    2 Minuten 3 Punkte
    schwer

    Erkläre, warum der Ausspruch „L’état c’est moi“, der Ludwig XIV. zugeschrieben wird, typisch für den Herrschaftsgedanken im Absolutismus ist.

  • Aufgabe 4

    1 Minute 2 Punkte
    mittel

    Wer war der oberste Richter im Ancien Régime?

  • Aufgabe 5

    1 Minute 2 Punkte
    mittel

    Wer waren die Hugenotten?

  • Aufgabe 6

    2 Minuten 3 Punkte
    schwer

    Was wurde 1598 in dem Edikt von Nantes festgelegt?

  • Aufgabe 7

    3 Minuten 3 Punkte
    schwer

    Was versteht man unter einer Manufaktur? Nenne zwei Beispiele für Produkte, die in französischen Manufakturen hergestellt wurden.

  • Aufgabe 8

    3 Minuten 3 Punkte
    schwer

    Erkläre den Begriff „Merkantilismus“, nach dessen Prinzip Frankreich im Absolutismus die Wirtschaftspolitik ausrichtete.

  • Aufgabe 9

    2 Minuten 2 Punkte
    mittel

    Vervollständige die Grafik, die die Ständegesellschaft im Ancien Régime darstellt.

     

  • Aufgabe 10

    2 Minuten 2 Punkte
    mittel

    Was war der leitende Gedanke der Aufklärung?

  • Aufgabe 11

    1 Minute 1 Punkte
    einfach

    Nenne einen wichtigen Philosophen der Aufklärung.

  • Aufgabe 12

    3 Minuten 3 Punkte
    schwer

    Während der Aufklärung wurde das Prinzip der Gewaltenteilung gefordert, wie es Montesquieu beschrieben hatte. Nenne die drei Gewalten und erläutere kurz ihre Bedeutung.

  • Aufgabe 13

    4 Minuten 3 Punkte
    schwer

    Erkläre, in welchen Punkten die Ideen der Aufklärung dem Absolutismus entgegenstehen.