Direkt zum Inhalt

Horde

1. Lernjahr ‐ Abitur

Horde, familienähnliche Lebensgemeinschaft in der Altsteinzeit. Die Horde war eine wandernde Gruppe (Nomadentum) mit einem gemeinsamen Lagerplatz und bestand aus ungefähr 15 bis 20 Menschen, die meist eng miteinander verwandt waren. Eine Sippe war ein Verband mehrerer Familien. Unter einem Stamm versteht man einen Verband mehrerer Sippen mit gemeinsamen Traditionen.

Nur in einer Horde gab es eine Chance zu überleben. Die Gruppe bot Schutz gegenüber wilden Tieren. Zudem war sie durch eine gute Zusammenarbeit, gemeinsame Planung und durch gegenseitige Absprachen der Jäger beim Jagen erfolgreicher. Auch die Sammler konnten die Erträge beim Sammeln von Nahrung (Beeren, Wurzeln, Pilze) steigern.


Schlagworte

  • #Horde
  • #Altsteinzeit
  • #Nomadentum
  • #Jäger
  • #Sammler