Direkt zum Inhalt
Lexikon

Deutscher Zollverein

1. Lernjahr ‐ Abitur
Deutscher Zollverein, Zusammenschluss von 18 Staaten des Deutschen Bundes unter Führung Preußens im Jahr 1834. Sie schufen damit ein einheitliches Zollgebiet und bauten Zollschranken untereinander ab. 
Der Nationalökonom und Politiker Friedrich List (*1789, †1846) forderte bereits 1819 den Abbau der Binnenzölle zwischen den deutschen Einzelstaaten. Mit der Gründung des Deutschen Zollvereins war in Deutschland der Grundstein für einen einheitlichen Markt mit geringen Zöllen als Voraussetzung für freien Warenaustausch gelegt. Der nun entstehende Freihandel schuf Absatzmärkte und beschleunigte die Industrialisierung.