Direkt zum Inhalt
Lexikon

Code Napoleon, Code civil

1. Lernjahr ‐ Abitur
Code Napoleon, Code civil, auf Napoleon Bonaparte zurückgehendes Gesetzbuch, das 1804 erarbeitet wurde. 
Das Gesetzeswerk schuf damit ein einheitliches Recht für alle Franzosen und sicherte ihnen die Menschen- und Bürgerrechte wie Gleichheit vor dem Gesetz sowie Freiheit der Person und, mit Einschränkungen, freie Verfügung über ihr Eigentum, Besteuerung nach Vermögen und Zivilehe zu. 
Die Fürsten des Rheinbunds übernahmen die neue Rechtsordnung. In Baden galt das Gesetzbuch bis zur Einführung des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) 1900. Der „Code civil“ wurde zur Grundlage des bis heute in der Bundesrepublik Deutschland gültigen BGB. Die Verwaltung ging endgültig aus der Hand der Kirche in die Zivilverwaltung über. Eheschließungen, Geburten und Todesfälle wurden z. B. von Verwaltungsbeamten amtlich festgehalten.