Direkt zum Inhalt
Lexikon

Balkankriege

1. Lernjahr ‐ Abitur

Balkankriege, kriegerische Auseinandersetzungen auf dem Balkan 1912/13. Nach der Annexion Bosniens und der Herzegowina durch Österreich-Ungarn verstärkte sich der Konflikt mit Serbien, das selbst Großmacht sein wollte (Balkankrise 1908). Die Idee des Panslawismus, der Solidarität aller slawischen Völker, führte zur Unterstützung Serbiens durch Russland. Dem Zusammengehen von Russland mit Serbien entsprach die Unterstützung Österreich-Ungarns durch Deutschland.

Der 1. Balkankrieg im Oktober 1912 endete mit der Niederlage der Türkei gegen die Staaten des Balkanbundes (Serbien, Bulgarien, Griechenland, Montenegro). Bei den Auseinandersetzungen um die Kriegsbeute griff Bulgarien im 2. Balkankrieg im Juni 1913 Serbien und Griechenland an. Rumänien und die Türkei traten gegen Bulgarien in den Krieg ein. Bulgarien wurde vollständig geschlagen.