Direkt zum Inhalt
Lexikon

Centriol

5. Klasse ‐ Abitur

Centriol (Zentralkörperchen): ein Zellorganell, das stets in doppelter Ausführung in der Nähe des Zellkerns von Einzellern, Tieren und niederen Pflanzen zu finden ist. Die Centriolen bilden zusammen mit dem Centrosom den Ausgangspunkt für die Bildung des Spindelapparates in der Mitose. Centriolen sind Hohlzylinder,  deren Wand aus 9 Gruppen mit je 3 Filamenten besteht. Sie enthalten DNA und verdoppeln sich im Laufe der Kernteilung, nachdem sie vor der Mitose an gegenüberliegende Pole der Zelle gewandert sind.