Direkt zum Inhalt

Sicherung

5. Klasse ‐ Abitur

Eine Sicherung ist ein selbsttätig wirkender Schalter, der einen Stromkreis bei Kurzschluss oder Überlastung unterbricht.

Früher verwendete man im Haushalt häufig Schmelzsicherungen, bei denen ein dünner Draht mit definiertem Querschnitt oberhalb einer gewissen Stromstärke schmilzt, wodurch die Leitung unterbrochen wird. Dies hat den Nachteil, dass man sie nur einmal verwenden kann.

Heutige Sicherungsautomaten (Leitungsschutzschalter) besitzen einen elektromagnetischen Auslöser und können viele Male eingesetzt werden. Ein Bimetallstreifen verzögert die Wirkung, um fälschliches Auslösen bei kurzzeitigen Überströmen zu verhindern.


Schlagworte

  • #Elektrotechnik
  • #Stromkreis