Direkt zum Inhalt
Lexikon

Schwarz-Rot-Gold

1. Lernjahr ‐ Abitur
Schwarz-Rot-Gold, in den Befreiungskriegen gegen Napoleon entstandene Farben, erstmals von einer studentischen Burschenschaft 1815 getragen. 
Die Farben Schwarz-Rot-Gold der Fahnen symbolisierten nationale Einheit statt staatlicher Zersplitterung im Deutschen Bund, Freiheit, politische Mitbestimmung und Gerechtigkeit. In der heutigen Form wurden die Fahnen erstmals auf dem Hambacher Fest von 1832 geführt.
Im Deutschen Kaiserreich (1871 bis 1918) und zur Zeit der Nationalsozialistischen Herrschaft (1933 bis 1945) war Schwarz-Rot-Gold verschmäht. Offizielle Staatsflagge bzw. Staatsfarben wurde Schwarz-Rot-Gold in der Weimarer Republik (1919 bis 1933) und nach 1945 in der Bundesrepublik Deutschland und in der DDR.