Direkt zum Inhalt

Bestattungsriten (Steinzeit)

1. Lernjahr ‐ Abitur

Bestattungsriten (Steinzeit), alle, auch religiös motivierte Handlungen rund um die Bestattung von Toten.

Die ersten Funde von Gräbern mit Grabbeigaben, z.B. Ketten aus Muscheln oder Tierzähnen, aber auch Nahrung und Werkzeuge, stammen von Neandertalern in der Altsteinzeit. Die Grabfunde zeigen, dass die Neandertaler schon an eine Daseins form nach dem Tod dachten. Auch Höhlenmalereien und Bestattungszeremonien anderer Menschen zeugen von ersten religiösen Vorstellungen.

In der Jungsteinzeit bestatten größere Gemeinschaften ihre Toten in Großsteingräbern (Hünengräber). Die Gräber wurden mit winkelig angeordneten Steinblöcken gebaut, auf denen eine gewaltige Steinplatte lag. Den Toten wurden Werkzeuge, Waffen, Schmuck und Behälter mit Nahrung mit ins Grab gegeben.


Schlagworte

  • #Bestattungsriten
  • #Steinzeit
  • #Jungsteinzeit
  • #Altsteinzeit
  • #Grab