Direkt zum Inhalt
Lexikon

Leukocyten

5. Klasse ‐ Abitur

Leukocyten sind farblose, kernhaltige Blutzellen (Blut), die sich amöboid, auch gegen den Blutstrom, fortbewegen. Sie dienen der Abwehr von Krankheitserregern durch Phagocytose und können dazu die Blutbahn verlassen. Normalerweise sind in 1 mm3 Blut rund 7 000 Leukocyten enthalten.Man unterscheidetdrei Typen von Leukocyten: Die Granulocyten(ca. 65 %) haben ein feinkörniges, unterschiedlichanfärbbares Cytoplasma. Die Monocyten (rd. 4 %) sind große Fresszellen (Phagocyten). Lymphocyten (rd. 31 %) dagegen sind relativ großkernig und finden sich nicht nur im Blut, sondern auch in der Lymphe, im lymphoretikulärenGewebe und in der Umgebung chronischer Entzündungsherde. Sie können z. T. Antikörper bilden (B-Lymphocyten, T-Lymphocyten).