Direkt zum Inhalt
Lexikon

Endocytose

5. Klasse ‐ Abitur

Endocytose ist die Aufnahme von makromolekularen Stoffen in die Zelle. Dabei dienen bestimmte Bereiche des Plasmalemmas (z. B. Scheinfüßchen) zum Einschließen des  aufzunehmenden Materials (Phagocytose). Anschließend werden diese Plasmalemmabereiche in Form von Bläschen (Vesikeln) ins Zellinnere abgeschnürt.