Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Französisch

l'adjectif / Adjektiv

Allgemein

Adjektive beschreiben Eigenschaften eines Substantivs (Nomens) und richten sich in Geschlecht (Genus) und Zahl (Numerus) immer nach diesem Substantiv.

Le genre (Geschlecht)

In den meisten Fällen bildet man das Femininum durch Anhängen eines -e an das Maskulinum.

Beispiel: un garçon français → une fille française

  • Beim weiblichen Adjektiv wird der Endkonsonant ausgesprochen.
    Beispiele: vert(s) [vεr] → verte(s) [vεrt], grand(s) [grã] → grande(s) [grã:d]
  • Endet das Maskulinum auf -e, bleibt das Femininum unverändert.
    Beispiele: moderne, difficile, possible, triste, optimiste
  • Die Aussprache bleibt ebenfalls gleich.
    Beispiele: un ballon rouge → une maison rouge /  un exercice difficile → une musique difficile

Unregelmäßige Adjektivformen: Überblick

Regel Maskulinum Femininum
ain → aine prochain prochaine
ien → ienne italien italienne
éen → éenne européen européenne
on → onne bon bonne
eux → euse sérieux sérieuse
ier → ière premier première
er → ère cher [ʃεʀ] chère [ʃεʀ]
teur → trice directeur directrice
et → ète complet complète
f → ve sportif sportive
s → sse gros grosse

Sonderfälle

  • Bei einigen Adjektiven unterscheiden sich die maskuline und die feminine Form stark voneinander.
    beau – belle, blanc – blanche, doux – douce, faux – fausse, fou – folle,  frais – fraîche (i î), gentil [ʒãti] – gentille [ʒãtij], long – longue, nouveau – nouvelle, sec – sèche, vieux – vieille
  • Die maskulinen Singularformen der Adjektive vieux, nouveau und beau werden vor einem Substantiv (Nomen), das mit einem Vokal oder stummem h beginnt, zu vieil, nouvel und bel.
    un vieux pantalon – un vieil homme – une vielle chemise

    un nouveau copain – un nouvel ami – une nouvelle élève
    un beau château – un bel arbre – une belle statue

La formation du pluriel (Pluralbildung)

Das Adjektiv richtet sich in der Zahl (Numerus) immer nach dem Substantiv (Nomen).

  • Im Allgemeinen bildet man den Plural (Mehrzahl) durch Anhängen eines -s an das Adjektiv.
    Beispiele: un voyage cher → des voyages chers, une jupe verte →  des jupes vertes
  • Endet das Maskulinum Singular auf -s oder -x, bleibt es im Maskulinum Plural unverändert.
    Beispiele: un livre français → des livres français, un enfant heureux → des enfants heureux
  • Die meisten Adjektive auf -al bilden den Plural im Maskulinum auf -aux.
    Beispiel: un écrivain original → des écrivains originaux (aber: banal → banals, final → finals)
  • Die Adjektive auf -eau bilden den Plural auf -x.
    Beispiel: un nouveau pull → des nouveaux pulls

Unveränderliche Adjektive

Alle Farbadjektive, die von Substantiven (Nomen) abgeleitet werden, bleiben im Femininum Singular und Plural unverändert:

  • orange, marron (Esskastanie), mauve (Malve)
  • La cravate marron est en soie.

Folgende Adjektive bleiben ebenfalls immer unverändert:

  • extra (toll), super, bon marché (billig)
  • Les chaussures orange sont bon marché.

Das Adjektiv sympa hat keine feminine Form, kann aber im Plural angeglichen werden: Ses amies sont sympa / sympas. (sympathisch)

La place (Stellung)

  • Die meisten Adjektive stehen nach dem Substantiv (Nomen).
    Beispiele: Ce sera une fête joyeuse. / les yeux bleus, le fromage français
  • Einige sehr häufig gebrauchte und kurze Adjektive stehen vor dem Substantiv.
    Beispiele: bon, mauvais, beau, joli, petit, grand, gros, jeune, vieux, dernier, nouveau / le joli tailleur, ce bon vin, un grand voyage
  • Zahlen stehen immer vor dem Substantiv.
    Beispiele: les trois pyramides, la première rue à droite

Sonderfälle

Einige Adjektive ändern ihre Bedeutung, je nachdem, ob sie vor oder nach dem Substantiv stehen.

  • un grand homme → ein bedeutender Mann un homme grand → ein groß gewachsener Mann
  • sa propre maison sein eigenes Haus – sa maison propre sein sauberes Haus
  • un pauvre homme → armer Mann – un homme pauvre ein bedauernswerter Mann
  • une seule personne → eine einzige Person – une personne seule eine einsame Person

Das attributive und das prädikative Adjektiv

Bei den meisten Adjektiven gibt es im Satz drei Stellungsmöglichkeiten: nach / vor dem Substantiv (Nomen) und nach dem Verb être.

  • Man spricht vom attributiven Gebrauch des Adjektivs, wenn es vor oder nach dem Substantiv steht.
    Beispiele: J’ai lu un livre intéressant. / Je me suis acheté une petite voiture.
  • Man spricht vom prädikativen Gebrauch des Adjektivs, wenn es mit einem Verb – meistens être – verbunden ist. In diesem Fall werden die verwendeten Adjektive an das Subjekt angeglichen.
    Beispiele: La question est importante. / Ces rues sont petites. / Le roman est court. / Tes meubles sont modernes.

Le complément de l'adjectif (Adjektivergänzung)

Einige Adjektive können mit einem Substantiv (Nomen) bzw. Eigennamen oder einem Infinitiv ergänzt werden.

Beispiele:

  • La salle est pleine de spectateurs.
  • Pierre est amoureux de Pauline.
  • Ils sont contents de partir.

Diese Ergänzungen werden oft mit à oder de angeschlossen. Hier ein paar Beispiele:

mit à mit de
agréable à (angenehm zu) amoureux / -euse de (verliebt in)
comparable à (vergleichbar mit) capable de (fähig zu)
contraire à (gegen) content / e de (zufrieden mit)
fidèle à (treu) désolé / e de (betrübt über)
prêt / e à (bereit zu) heureux / -euse de (glücklich über)

Le comparatif et le superlatif (Steigerung)

Zum Vergleich von Personen oder Dingen braucht man die Steigerungsformen des Adjektivs. Wie das Deutsche unterscheidet das Französische zwei Formen: den Komparativ und den Superlativ.

Komparativ
plus (+)
moins (–)
aussi (=)
+ Adjektiv + que
+ que
+ que
Superlativ
le plus / la plus / les plus
le moins / la moins / les moins
+ Adjektiv  
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Französischthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel