Direkt zum Inhalt

Oszilloskop

5. Klasse ‐ Abitur

Ein Oszilloskop ist ein Gerät, das den zeitlichen Verlauf von elektrischen Spannungssignalen sichtbar macht, etwa von sinus- oder sägezahnförmigen Wechselspannungen. Da sehr viele Messverfahren physikalische Größen in elektrische Signale umsetzen, gehören Oszilloskope zur Standardausstattung jedes physikalischen Labors (und natürlich erst recht jeder Elektronikwerkstatt).

Lange Zeit war das Elektronenstrahloszilloskop (Kathodenstrahloszilloskop) die häufigste Bauform. Sie funktionierte ähnlich wie Fernseher im 20. Jahrhundert, also nach dem Prinzip der Braun’schen Röhre. Heute erfolg en Signalverarbeitung und Darstellung in der Regel digital.


Schlagworte

  • #Elektrotechnik
  • #Messtechnik