Direkt zum Inhalt

Leuchtstoffröhre

5. Klasse ‐ Abitur

Leuchtstoffröhre ist der Überbegriff für Lichtquellen (Lampen), in denen durch eine Gasentladung UV-Strahlung entsteht, die dann von einem Leuchtstoff in der Umhüllung der Röhre in sichtbares Licht umgewandelt wird.

In der Umgangssprache sagt man oft auch Neonröhre zu einer Leuchtstoffröhre, dies ist aber irreführend, da das Gas im Inneren der Röhre kein Neon ist, sondern Quecksilberdampf. Die sog. Energiesparlampen, genauer Kompaktleuchtstofflampen, sind im Prinzip nur eine andere Bauform einer Leuchtstoffröhre. Die noch effizienteren LED-Lampen beruhen dagegen auf Halbleitereffekten.


Schlagworte

  • #Elektronik
  • #Gasentladungen
  • #Lichtquellen