Direkt zum Inhalt

Hertz’scher Dipol

5. Klasse ‐ Abitur

Ein Hertz’scher Dipol (nach Heinrich Hertz) ist ein elektrischer Dipol, in dem die beiden Ladungen (bzw. Ladungsschwerpunkte) +Q und –Q periodisch gegeneinander schwingen.

Dabei wechselt die elektromagnetische Feldenergie periodisch zwischen elektrischen und magnetischen Feldern, die sich in den Außenraum ausbreiten und als elektromagnetische Wellen abgestrahlt werden. Eine praktische Ausführung ist die Dipolantenne.


Schlagworte

  • #Elektromagnetismus
  • #Schwingkreis
  • #Radiowellen