Direkt zum Inhalt

Dewar-Gefäß

5. Klasse ‐ Abitur

Ein Dewar-Gefäß (nach James Dewar) dient zur wärmeisolierten Aufbewahrung insbesondere von sehr kalten Flüssigkeiten wie flüssigem Stickstoff, Sauerstoff oder Helium in normal temperierten Räumen.

Dazu wird die Außenwand doppelt ausgeführt, der Raum zwischen den beiden Wänden ist evakuiert, wodurch Wärmeleitung und Konvektion unterbunden wird. Zur Vermeidung von Verlusten durch Wärmestrahlung sind die Wände verspiegelt, sodass alle drei Wege des Wärmetransports blockiert sind. Die Abb. zeigt ein zweistufiges Dewar-Gefäß, in dem flüssgies Helium innerhalb eines Behälters mit flüssigem Stickstoff aufbewahrt wird.

Dine einfache Ausführung des Dewar-Gefäßes ist eine Thermoskanne.

 


Schlagworte

  • #Physikalische Geräte
  • #Kältetechnik