Direkt zum Inhalt

Tyrannis

1. Lernjahr ‐ Abitur

Tyrannis, in der griechischen Antike die unumschränkte Herrschaft eines Einzelnen, der meist gewaltsam zur Macht gelangte, gestützt auf das Volk (Demos) oder auf Söldnertruppen. Die ältere Tyrannis (7. und 6. Jahrhundert v. Chr.) bereitete die Demokratie des 5. Jahrhunderts vor und führte die Stadtstaaten (Polis) oft zu kultureller und wirtschaftlicher Blüte. Die jüngere Tyrannis (4. und 3. Jahrhundert v. Chr. war besonders in Kolonien verbreitet (z. B. Syrakus auf Sizilien). Der griechische Philosoph Aristoteles (*384 v.Chr., †322 v. Chr.) bezeichnete die Tyrannis als entartete Monarchie.


Schlagworte

  • #Tyrannis
  • #Demokratie
  • #Herrschaft
  • #Staatsform