Direkt zum Inhalt
Lexikon

Defining relative clause / Notwendiger Relativsatz

1. Lernjahr ‐ Abitur

Definition

Notwendige (bestimmende) Relativsätze (defining relative clauses) können nicht weggelassen werden, ohne dass der Satz seinen Sinn verliert. Sie sind für das Verständnis des Satzes unbedingt notwendigDaher werden solche unentbehrlichen Relativsätze „notwendige Relativsätze“ (defining relative clauses) genannt. Sie werden durch Relativpronomen (relative pronouns) eingeleitet. Im Gegensatz zum Deutschen werden diese Relativsätze im Englischen nicht durch Kommas vom Hauptsatz abgetrennt. 

Beispiele

  • She was the woman who taught me French.
  • I cannot tell which subject is more important: physical education or mathematics.
  • It was my Dad who cooked this wonderful food.
  • He used a recipe that / which he brought back from his holidays in Thailand.
  • I don’t envy my Dad whose job is very stressful.
  • That was all that I found out. (nicht: all what) - Das war alles, was ich herausfand.

Beachte: Folgt ein Relativsatz auf all, something, anything, every, everything und nothing, steht immer das Relativpronomen that.

Werden in den relative clauses lediglich Dinge mitgeteilt, die den eigentlichen Sinn des Satzes oder die Aussage nicht beeinflussen oder verändern, sprechen wir von non-defining relative clauses. Diese Relativsätze sind "nicht notwendig", da sie nicht bestimmend sind.