Direkt zum Inhalt
Lexikon

Proton

5. Klasse ‐ Abitur

Symbol p oder H+: Elementarteilchen, das mit dem Kern des Wasserstoffatoms 1H identisch ist. Das Proton, das zusammen mit dem Neutron Baustein aller zusammengesetzten Atomkerne ist, trägt eine positive Elementarladung mit dem Betrag e = 1,60217649 • 10–19 Coulomb. Es hat eine Ruhemasse von mp = 1,007276 u, das sind 1,672621 • 10–27 kg, was einer Ruheenergie von 938,259 MeV (Megaelektronenvolt) entspricht. Die Ruhemasse des Protons ist fast so groß wie die des Neutrons, aber nahezu 2000-mal größer als die des Elektrons. Im Gegensatz zu freien Neutronen sind freie Protonen (also Proton außerhalb eines Atomverbandes) leicht zu erhalten, und zwar durch die Ionisation von Wasserstoffatomen. Freie Protonen, deren Durchmesser etwa 4 • 10–13 cm beträgt, entstehen auch bei manchen Kernumwandlungen. Ein Zerfall des freien Protons wurde bisher nicht beobachtet (theoretische mittlere Lebensdauer über 1031 Jahre).