Direkt zum Inhalt
Lexikon

Ionenradius

5. Klasse ‐ Abitur

Der Radius der als starre Kugeln gedachten Ionen. Wie die Atomradien haben auch die Ionenradien nur eine bedingte Genauigkeit. Im Allgemeinen sind die Radien positiv geladener Ionen kleiner und die der negativ geladenen Ionen größer als die Radien der entsprechenden Atome. So haben z. B. die Natriumatome, Na, einen Radius von 1,86 · 10–10 m, die Natrium-Ionen, Na+, dagegen nur einen Radius von 0,97 · 10–10 m. Generell lässt sich sagen, dass die Ionenradien mit zunehmender negativer Ladung größer und mit zunehmender positiver Ladung kleiner werden, z. B.: Mn2+: 0,80 · 10–10 m, Mn4+: 0,60 · 10–10 m. Außerdem erhöhen sich die Ionenradien bei gleicher Ladung innerhalb einer Gruppe des Periodensystems von oben nach unten, z. B.: Li+: 0,68 · 10–10 m, Na+: 0,97 · 10–10 m, K+: 1,33 · 10–10 m.