Direkt zum Inhalt

Übersprunghandlung

5. Klasse ‐ Abitur

Übersprunghandlung: Bewegungen, die plötzlich in eine Instinkthandlung eingeschoben werden. Sie leiten sich von anderen Verhaltensweisen ab und treten ohne erkennbaren Anlass auf. Häufig werden in Konfliktsituationen die gestauten Erregungen auf diese Weise abgeleitet. Bekannt ist das Futterpicken bei Hähnen: Überwiegt bei etwa gleich starken Hähnen weder Kampf- noch Fluchttrieb, weichen sie in das »unverfängliche« Picken aus, bis einer der Triebe wieder die Oberhand gewinnt. –Leerlaufhandlung.


Schlagworte

  • #Leerlaufhandlung
  • #Verhalten