Direkt zum Inhalt

Sprossung

5. Klasse ‐ Abitur

Sprossung (Knospung): eine Form der ungeschlechtlichen Fortpflanzung bei verschiedenen niederen Lebewesen, v. a. bei Algen, Pilzen, Schwämmen, Hohltieren, Manteltieren und den Finnen mancher Bandwürmer. Dabei werden besondere Zellkomplexe als Körperauswüchse (Knospen) mehr oder weniger weitgehend abgeschnürt und zu Tochterindividuen (Strobilation). Verbleiben diese am Mutterorganismus, so entstehen Kolonien bzw. Tierstöcke. – Bei Hefen bildet sich vor der Kernteilung von der Mutterzelle aus ein Auswuchs.  Dann erfolgen die Einwanderung des (sehr kleinen) Tochterkerns und die Abschnürung der (kleineren) Tochterzelle.


Schlagworte

  • #Knospung
  • #Fortpflanzung