Direkt zum Inhalt

Cross-over

5. Klasse ‐ Abitur

Crossing-over (Cross-over): ein Stückaustausch zwischen Chromatiden homologer Chromosomen, der in der Prophase I der Meiose stattfindet. Vor dem eigentlichen Austausch treten an identischen Stellen Brüche in den Chromatiden auf; nach Überkreuzung (Chiasma) verheilen die Bruchenden miteinander, sodass das väterliche Chromosom ein mütterliches  Chromatidenstück trägt und umgekehrt. Dadurch werden Gene neu kombiniert (Rekombination). Die Überkreuzung tritt als Zufallsereignis mit gleicher Wahrscheinlichkeit an beliebigen Stellen des Chromosoms auf. Daher ist die Häufigkeit des Cross-over zwischen zwei Genen als Maß für ihren Abstand voneinander zu benutzen.


Schlagworte

  • #Gen-Austausch
  • #Rekombination