Direkt zum Inhalt
Lexikon

grenzflächenaktive Stoffe

5. Klasse ‐ Abitur

Organische Verbindungen, die sich an Grenzflächen (z. B. zwischen Gefäßwand und Wasser, zwischen Schmutzteilchen und Wasser) anreichern und die Grenzflächenspannung bzw. Oberflächenspannung des Wassers herabsetzen. Die Moleküle von grenzflächenaktiven Stoffen (z. B. Tenside) bestehen aus einer hydrophilen Gruppe, die Wasserlöslichkeit bewirkt, und einem hydrophoben Rest, der für die Anlagerung an einer Grenzfläche verantwortlich ist. Die grenzflächenaktiven Stoffe bewirken eine bessere Benetzbarkeit, Emulgierbarkeit und Dispergierbarkeit. Sie werden daher v. a. in Waschmitteln und Reinigungsmitteln verwendet.