Direkt zum Inhalt
Lexikon

Anpassung

5. Klasse ‐ Abitur

Anpassung (Adaptation) ist die Einstellung des Organismus auf die jeweiligen Umweltbedingungen. Sie erfolgt beim Einzelindividuum relativ kurzfristig (individuelle A.) oder bei Arten und Gattungen im Laufe der Erdgeschichte (phyletische A.).

Individuelle Anpassung findet man bei den Einstellungsmechanismen der Blüte (Öffnen und Schließen je nach Licht und Temperatur) und des Auges (Akkommodation je nach Entfernung und Dunkeladaptation je nach Lichtintensität). Hierzu gehören z. B. auch die Fähigkeit der gleichwarmen Organismen, mithilfe eines Regelkreises die Körpertemperatur konstant zu halten, ferner die Vermehrung der roten Blutkörperchen mit abnehmendem Sauerstoffpartialdruck in großen Höhen sowie die Farb- und Helligkeitsanpassungen an den Untergrund (Fische, Kopffüßer).

Phyletische Anpassung: Schutzanpassungen wie Mimese und Mimikry sowie die Umgestaltung von Organen für bestimmte Leistungen (z. B. Flügelbildung aus Vordergliedmaßen der Wirbeltiere).