Direkt zum Inhalt
  • Vakuum

    Unter einem Vakuum (lat. „Leere“) versteht man in der klassischen Physik einen Raumbereich, in dem sich keinerlei Materie befindet. Felder und damit auch elektromagnetische Wellen kann es im Vakuum jedoch geben, man spricht ja bekanntlich auch von der Vakuumlichtgeschwindigkeit. In der modernen Quantenphysik kann es ein absolutes Vakuum dagegen nicht geben. Wegen der Heisenberg’schen Unschärferelation darf bzw. kann man nie exakt wissen, wie viel Energie zu einer bestimmten Zeit vorhanden ist, also ist es auch nicht möglich zu wissen, dass irgendwo exakt gar keine Materie und damit auch gar...

  • Volt

    Das Volt (nach Alessandro Volta), Einheitenzeichen V, ist die SI-Einheit der elektrischen Spannung bzw. Potenzialdifferenz. 1 V ist die elektrische Spannung zwischen zwei Punkten eines fadenförmigen, homogenen und gleichmäßig temperierten Leiters, in dem bei einem zeitlich unveränderlichen elektrischen Strom der Stärke 1 A ( Ampere) zwischen den beiden Punkten die Leistung 1 W (Watt) umgesetzt wird: \(1\,\text V = 1\,\dfrac{\text J}{\text C} = 1\,\dfrac{\text W}{\text A}\) (J: Joule, C: Coulomb, A: Ampere).

  • Vorwiderstand

    Ein in Reihe geschalteter elektrischer Widerstand, der zum Schutz einer Schaltung vor zu hohen Spannungen oder zur Messbereichserweiterung bei der Strom- und Spannungsmessung eingesetzt wird (ist der Widerstand parallelgeschaltet, spricht man auch von einem Nebenschlusswiderstand). Um z. B. eine Lampe, die maximal 4 V verträgt, an die normale Netzspannung von 230 V anschließen zu können, muss man einen Vorwiderstand von \(3477\ \Omega\) vorschalten. Dessen Größe ergibt sich aus der Überlegung, dass durch ihn dieselbe Stromstärke I = 65 mA wie durch die Lampe fließt, jedoch die Spannung 230 V –...