Direkt zum Inhalt

Experiment

5. Klasse ‐ Abitur

Ein Experiment (lat.) ist ein planmäßig durchgeführter wissenschaftlicher Versuch, der unter übersichtlichen, wiederholbaren (reproduzierbaren) und vereinfachenden Bedingungen durchgeführt wird. Störende Einflüsse müssen vermieden werden oder wenigstens zu berechnen sein. Aus dem Experiment man muss unabhängig von der experimentierenden Person quantitative oder qualitative Aussagen über Naturvorgänge gewinnen können. Ein Experimentum crucis (lat. „Kreuzwegexperiment“) entscheidet zwischen konkurrierenden Theorien, so etwa der Michelson-Versuch zwischen der Vorstellung vom Äther und der Relativitätstheorie.

Ein Experiment lässt sich unterteilen in

  1. Präparation und Aufbau,
  2. Wechselwirkung des Untersuchungsobjekts mit der Messapparatur,
  3. Registrierung der dabei aufgetretenen Änderungen im Messsystem und
  4. Auswertung inklusive (besonders wichtig) Analyse und Quantifizierung der Messfehler.

Schlagworte

  • #Messtechnik
  • #Grundlagen der Physik