Direkt zum Inhalt

Elektrische Kapazität

5. Klasse ‐ Abitur

Die elektrische Kapazität (von lat. capacitas „Fassungsvermögen“) ist eine elektrostatische bzw. elektrodynamische Größe mit dem Formelzeichen C. Sie gibt an, wie viel elektrische Ladung ein Kondensator bei einer gegebenen Spannung U speichert:

\(C=\dfrac Q U\)

Die SI-Einheit der Kapazität ist das Farad (F), es gilt \(1\,\text F =\dfrac{1\,\text C}{1\,\text V}\). Aufgrund der Definitionen des Einheitensystems haben technische Kondensatoren meist sehr geringe Zahlenwerte, die typische Größenordnungen sind Nano- und Pikofarad.

Achtung:  Vor allem in der Elektrotechnik werden Kondensatoren oft auch als „Kapazitäten“ bezeichnet. Man muss also immer prüfen, ob das Bauteil oder die physikalische Größe gemeint ist!


Schlagworte

  • #Stromkreis
  • #Elektronik
  • #Elektrotechnik
  • #Schwingkreis