Direkt zum Inhalt
Lexikon

Deuterium

5. Klasse ‐ Abitur

[zu griech. deuteros »zweiter«, »nächster«] (schwerer Wasserstoff): Isotop des Wasserstoffs mit der Massenzahl 2, das im natürlichen Wasserstoff zu etwa 0,016 % enthalten ist; chem. Symbol D oder 2H. Während der Kern des gewöhnlichen Wasserstoffatoms 1H nur aus einem Proton besteht, ist der Deuteriumkern (Deuteron) aus einem Proton und einem Neutron zusammengesetzt. In seinem chemischen Verhalten unterscheidet sich das Deuterium nur durch die Reaktionsgeschwindigkeit geringfügig vom gewöhnlichen Wasserstoff. Verwendet wird Deuterium z. B. als Tracer bei der Untersuchung von Reaktionsmechanismen oder biologischen Abläufen, d. h. es wird gezielt an einer bestimmten Stelle eines Moleküls eingebaut, und nach Ablauf der Reaktion wird die Position der Deuteriumatome ermittelt.