Direkt zum Inhalt
Klassenarbeit

Mischen und Trennen (2)

7. ‐ 8. Klasse 40 Minuten
  • Aufgabe 1

    7 Minuten 9 Punkte
    einfach

    Suche aus den nachfolgenden Texten jeweils drei Beispiele für Reinstoffe, Stoffgemische und Trennverfahren heraus. Trage sie unten in die Tabelle ein.

    1. Als ich schlaftrunken auf die volle Zahnpastatube drückte, spritzte ein Stück weiß-rote Zahnpasta heraus und landete direkt neben dem Katzenklo aus grauem Hartplastik. Das erinnerte mich daran, dass ich den von meinem Kater Milosch benutzten Sand noch durchsieben musste, bevor ich zur Schule ging.
    2. Zum Frühstück kochte ich mir einen Kaffee. Leider verschüttete ich die Hälfte auf dem Baumwolltuch meiner Schwester, sodass meine Mutter das Tuch direkt in die Waschmaschine steckte und den Fleck auswusch.
    3. Nach so viel Tollpatschigkeit spritzte ich mein Gesicht mit dem Wasser nass, das sich in einer Schüssel aus Aluminium befand. Danach ging ich nach draußen und atmete tief die sommerlich warme Morgenluft ein.
      Reinstoff Stoffgemisch Trennverfahren
           
           
           
  • Aufgabe 2

    4 Minuten 7 Punkte
    mittel

    Bei welchen der folgenden Stoffe handelt es sich um Lösungen? Welche Stoffe und welche Lösungsmittel wurden jeweils verwendet?

    Mineralwasser, Weißwein, destilliertes Wasser, Speiseessig, Quecksilber, Meerwasser, Zuckerlösung

  • Aufgabe 3

    5 Minuten 4 Punkte
    mittel

    Mit welchen Lösungsmitteln würdest du folgende Flecken entfernen? Begründe.

    Speiseöl

    Salzflecken im Kochtopf

    Zucker

  • Aufgabe 4

    15 Minuten 12 Punkte
    mittel
    1. Du erhältst zwei Erlenmeyerkolben, einen mit Kochsalz- und einen mit Zuckerlösung. Beide sind klar und geruchlos. Wie kannst du herausfinden, um welche Lösung es sich handelt? (Denk daran, dass du in der Chemie nicht kosten darfst!) Beschreibe den Ablauf deines Experimentes und das Ergebnis.
    2. Mit welchem Trennverfahren kannst du die Kochsalzlösung wieder in ihre Reinstoffe trennen? Beschreibe das Experiment mit eigenen Worten.
    3. Beschreibe, worauf du beim Trennen des Zuckerwassers in Wasser und Zucker zusätzlich achten musst, wenn du ein ähnliches Verfahren wie in b verwendest. Fertige eine Zeichnung an und beschrifte sie.
  • Aufgabe 5

    11 Minuten 9 Punkte
    schwer

    Du erhältst eine klare Lösung und führst folgende Experimente mit ihr durch:

    Flammenfärbung: Die Flamme ist grün.

    Fällung mit einer Silbersalzlösung: Es entsteht ein weißer Niederschlag.

    Fällung mit einer Sulfatlösung: Es entsteht ein weißer Niederschlag.

    1. Welches Salz ist in der Lösung enthalten?
    2. Zeichne für dieses Salz den Lösevorgang in Wasser mithilfe des Teilchenmodells. (Auf ein zweifach positiv geladenes Kation kommen zwei einfach geladene Anionen. Stell die Ionen als entsprechend beschriftete Kreise dar, das Wasser als gewinkelte Moleküle.)
    3. Wie lauten die Verbindungsnamen der beiden weißen Niederschläge? Woran liegt es, dass ein Stoff sich niederschlägt?