Direkt zum Inhalt

Huygens’sches Prinzip

5. Klasse ‐ Abitur

Das Huygens’sche Prinzip (nach Christiaan Huygens, sprich „Höichens) ist eine wichtige Modellvorstellung, nach der jeder Punkt einer Wellenfront als Ausgangspunkt einer neuen Welle, einer sog. Elementarwelle, betrachtet werden kann. Diese Elementarwellen breiten sich mit derselben Geschwindigkeit aus wie die ursprüngliche Welle, und zwar in der Ebene als Kreiswellen und im Raum als Kugelwellen. Die Wellenfront der ursprünglichen Welle zu einem späteren Zeitpunkt ergibt sich einfach aus der Überlagerung (Interferenz) der sich ausbreitenden Elementarwellen. Sie ist die Einhüllende der Wellenfronten aller Elementarwellen (Abb.).

 

Mithilfe des Huygens’schen Prinzips lassen sich die Beugung (Abb. links), Brechung (Abb. rechts) und Reflexion von Wellen anschaulich deuten.

 


Schlagworte

  • #Wellenausbreitung
  • #Elementarwellen