Direkt zum Inhalt
Lexikon

Viskosität

5. Klasse ‐ Abitur

Viskosität isr sowohl in der Chemie als auch in der Physik ein Thema.

(Zähigkeit, innere Reibung): Diejenige Eigenschaft eines flüssigen oder gasförmigen Stoffes, die bei Deformation das Auftreten von sog. Reibungsspannungen (zusätzlich zum thermodynamischen Druck) hervorruft, die einer Verschiebung von Flüssigkeits- oder Gasteilchen relativ zueinander entgegenwirken.

Die dynamische Viskosität, Formelzeichen η, gibt an, welche Kraft, gemessen in Newton, erforderlich ist, um in einer Flüssigkeitsschicht von 1 m2 Fläche und 1 m Schichthöhe die obere Schichtfläche gegen die untere und parallel zu ihr mit der Geschwindigkeit von 1 m/s in Bewegung zu halten.

Ihre SI-Einheit ist die Pascalsekunde: 1 N • s/m2 = 1 Pa • s

Die Viskosität ist in starkem Maße temperaturabhängig.