Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Musterlösung

Musterlösung: Herrschaft im Mittelalter 1

Aufgabe 1: Machtverhältnisse nach dem Ende des Römischen Reichs

Fülle die Lücken im Text aus.

Lösung

Das Römische Reich wurde im Jahr 395 in das Weströmische und das Oströmische Reich geteilt. Das Oströmische Reich nannte man – nach seiner Hauptstadt – auch Byzantinisches Reich. Während das Oströmische Reich noch bis 1453 bestand, ging das Weströmische Reich unter. Der letzte Kaiser, Romulus Augustulus, wurde im Jahr 476 abgesetzt. Zum Ende des Weströmischen Reichs trugen mehrere Stämme der Germanen bei, die über verschiedene ehemalige Gebiete des Reichs herrschten. Als besonders erfolgreich erwiesen sich die Franken. Unter der Führung Chlodwigs schlossen sich mehrere ihrer Stämme zusammen. Auf diese Weise entstanden die Anfänge des Frankenreichs.

  • Schwierigkeitsgrad:  1
  • Zeit:  5 Minuten
  • Punkte:  10

Aufgabe 2: Religion im frühen Mittelalter

  1. Welcher Religion schloss sich Chlodwig im Laufe seiner Herrschaft an?
  2. Warum ist das wichtig für die weitere Entwicklung des Fränkischen Reichs?
    Das Christentum wurde dadurch die Hauptreligion im Frankenreich und breitete sich in ganz Europa weiter aus. Fränkische Eroberer und römische Bevölkerung hatten dadurch die gleiche Religion; das ermöglichte ihnen, auch untereinander zu heiraten, und sorgte für größeren Zusammenhalt der Bevölkerung. Christliche Geistliche konnten dadurch – wie schon zu römischer Zeit – die Verwaltung des Reichs unterstützen.

Lösung

  1.  Dem Christentum
  2.  Das Christentum wurde dadurch die Hauptreligion im Frankenreich und breitete sich in ganz Europa weiter aus. Fränkische Eroberer und römische Bevölkerung hatten dadurch die gleiche Religion; das ermöglichte ihnen, auch untereinander zu heiraten, und sorgte für größeren Zusammenhalt der Bevölkerung. Christliche Geistliche konnten dadurch – wie schon zu römischer Zeit – die Verwaltung des Reichs unterstützen.

 

  • Schwierigkeitsgrad:  2
  • Zeit:  5 Minuten
  • Punkte:  5

Aufgabe 3: Machtverhältnisse im frühen Mittelalter

  1. Wer löste die Merowinger als Herrscher ab?
  2. Wie war das möglich?

Lösung

  1. Die Hausmeier/die Karolinger.
  2. Die Merowinger verloren durch Streit untereinander und Reichsteilungen an Macht. Dadurch gewannen die Hausmeier, die Verwalter des Reichs, an Einfluss. Karl Martell war einer dieser Hausmeier. Er war erfolgreich im Krieg gegen die Araber. Sein Sohn Pippin der Jüngere ließ den Merowingerkönig Childerich III. schließlich absetzen und sich selbst zum König wählen.
  • Schwierigkeitsgrad:  2
  • Zeit:  4 Minuten
  • Punkte:  5

Aufgabe 4: Wer verleiht Macht?

  1. Fülle die Lücken aus:
    Pippin, der erste König der Karolinger, ließ sich 751 zum König ausrufen. Einige Jahre später wurde er zusätzlich vom Papst gesalbt. Der Papst tat dies als Stellvertreter Gottes.
  2. Wie nennt man es, wenn sich eine Herrschaft auf Gott beruft? Was bedeutet das?
    Diese Herrschaftsbegründung heißt Gottesgnadentum. Dabei wird davon ausgegangen, dass der Herrscher direkt von Gott ausgewählt und eingesetzt ist. Für die Bevölkerung und für Feinde des Königs bedeutet das, dass sie sich direkt gegen Gott auflehnen, wenn sie sich gegen den König stellen.

Lösung

  1.  Pippin, der erste König der Karolinger, ließ sich 751 zum König ausrufen. Einige Jahre später wurde er zusätzlich vom Papst gesalbt. Der Papst tat dies als Stellvertreter Gottes.
  2.  Diese Herrschaftsbegründung heißt Gottesgnadentum. Dabei wird davon ausgegangen, dass der Herrscher direkt von Gott ausgewählt und eingesetzt ist. Für die Bevölkerung und für Feinde des Königs bedeutet das, dass sie sich direkt gegen Gott auflehnen, wenn sie sich gegen den König stellen.
  • Schwierigkeitsgrad:  2
  • Zeit:  4 Minuten
  • Punkte:  7

Aufgabe 5: Ämter und Aufgaben im Mittelalter

Markiere drei der Ämter und jeweils mindestens eine Aufgabe dieses Amtes in der gleichen Farbe. Achtung, manche Ämter hatten mehr als eine Aufgabe.

Lösung

Ämter Aufgaben
Marschall Reiseplanung
Truchsess Verpflegung
Mundschenk Hofhaltung
Kämmerer Getränke
Erzkanzler/Kanzlei Stall
Geistliche Rüstkammer
  Ratgeber
  Königlicher Schatz
  Königsgüter
  Annalen schreiben
  Urkunden
  Gottesdienst
  • Schwierigkeitsgrad:  1
  • Zeit:  2 Minuten
  • Punkte:  3
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 10.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Next

Weitere Geschichtethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Musterlösungen findest du hier