Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Physik

Schatten

Der Schatten ist der Bereich hinter einem beleuchteten (undurchsichtigen) Objekt, in den kein oder nur wenig Licht oder andere Strahlung gelangt. Mit Schatten kann auch das Bild gemeint sein, das durch die fehlende Beleuchtung auf einer Projektionsfläche erscheint. Schattenraum und Schattenbild sind abhängig von der Form des lichtundurchlässigen Körpers und der Art der Lichtquelle:

  • Eine punktförmige Lichtquelle erzeugt einen scharf begrenzten Schatten.

    Schatten - Abbildung 1
  • Zwei punktförmige Lichtquellen werfen i. A. zwei Schatten, die sich jedoch überlappen können. Den Raum, in den weder Lichtstrahlen von der einen Lichtquelle noch Lichtstrahlen von der anderen gelangen können, bezeichnet man als Kernschatten. Die Raumgebiete, die von einer der Lichtquellen beleuchtet werden, von der anderen aber nicht, heißen Halbschatten.

    Schatten - Abbildung 2
  • Wirft eine ausgedehnte Lichtquelle, z. B. die Sonne, einen Schatten, bezeichnet man den Bereich, der nicht von Lichtstrahlen getroffen werden kann, als Kernschatten; das oder die Gebiete, die Licht von einem Teil der Lichtquelle bekommen, heißen Halbschatten. Die Halbschattengebiete gehen allmählich in das Kernschattengebiet über, da das Licht von immer kleineren Teilen der Lichtquelle das Schattengebiet erreicht.

    Schatten - Abbildung 3

Beleuchtet man einen Körper mit einer punktförmigen Lichtquelle, treten bei genauer Beobachtung an der Grenze zwischen Schatten und beleuchtetem Raum helle und dunkle Streifen auf, die durch Beugung entstehen.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Physikthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel